Opernhaus - Parsival
Opernhaus - Parsival
Opernhaus - Eine Weihnachtsgeschichte
Opernhaus - Eine Weihnachtsgeschichte
Opernhaus - Flashdance- Das Musical
Opernhaus - Flashdance- Das Musical
Opernhaus - Flashdance- Das Musical
Opernhaus - Flashdance- Das Musical
Schauspielhaus - Romeo und Julia auf der Abbey Road
Schauspielhaus - Romeo und Julia auf der Abbey Road
Schauspielhaus - Romeo und Julia auf der Abbey Road
Schauspielhaus - Romeo und Julia auf der Abbey Road
Schauspielhaus - Ne Me Quitte Pas
Schauspielhaus - Ne Me Quitte Pas
Schauspielhaus - Außer Kontrolle
Schauspielhaus - Außer Kontrolle
Schauspielhaus - Einer flog über das Kuckucksnest
Schauspielhaus - Einer flog über das Kuckucksnest
Schauspielhaus – Ring of Fire
Schauspielhaus – Ring of Fire
Schauspielhaus – Sechs Tanzstunden in sechs Wochen
Schauspielhaus – Sechs Tanzstunden in sechs Wochen
Robert Schumann Philharmonie
Robert Schumann Philharmonie
Opernhaus – Die Schneekönigin
Opernhaus – Die Schneekönigin
Opernhaus – Hutgeschichten – Alles auf Anfang
Opernhaus – Hutgeschichten – Alles auf Anfang
Das Chemnitzer Kabarett – Trick 17
Das Chemnitzer Kabarett – Trick 17
Fritz Theater – Zwei wie Bonny und Clyde
Fritz Theater – Zwei wie Bonny und Clyde
Fritz Theater – Däumelinchen
Fritz Theater – Däumelinchen
Fritz Theater – Gaslicht
Fritz Theater – Gaslicht
Fritz Theater – Sherlock Holmes` letzter Fall
Fritz Theater – Sherlock Holmes` letzter Fall
Figurentheater – Brüderchen und Schwesterchen
Figurentheater – Brüderchen und Schwesterchen
Figurentheater – Die Kuh Rosmarie
Figurentheater – Die Kuh Rosmarie
Figurentheater – Fliegende Hunde
Figurentheater – Fliegende Hunde
Figurentheater – Die Schuhe der Meerjungfrau
Figurentheater – Die Schuhe der Meerjungfrau
Figurentheater – Krokus…Kirsche…Kalte Ohren
Figurentheater – Krokus…Kirsche…Kalte Ohren
Figurentheater – Rico, Oskar und die Tieferschatten
Figurentheater – Rico, Oskar und die Tieferschatten
Figurentheater – Mr. Love in Town
Figurentheater – Mr. Love in Town
Opernhaus – Hänsel und Gretel
Opernhaus – Hänsel und Gretel

 

Opernhaus
fac-akademie

 „Eine Kunst, der die Natürlichkeit, die Einfalt abgeht, ist keine.“  Guiseppe Verdi

 

... Der Spielplan bietet ein breit gefächertes Angebot für alle Alters- und Publikumsschichten von der klassischen bis zur modernen Oper, von der Operette bis hin zum Musical. Die Pflege des Repertoires, insbesondere der Bühnenwerke von Richard Wagner und Richard Strauss – schon bei der Errichtung des Opernhauses ein erklärtes Ziel der Chemnitzer – ist auch heute selbstverständlicher Programmbestandteil. Zugleich hat die Oper Chemnitz in den letzten Jahren durch die Aufführung unbekannter und selten gespielter Opern wie Mascagnis „Iris“, Nicolais „Templario“, Pfitzners „Rose vom Liebesgarten“, Schrekers „Schmied von Gent“, Rezniceks „Benzin“ und Nicolais „Heimkehr des Verbannten“ überregional auf sich aufmerksam gemacht.

Nicht zuletzt daraus resultierte die wiederholte Zusammenarbeit mit führenden Rundfunkanstalten und CD-Labels. Im Januar 2011 wurde die Oper Chemnitz für beispielhaftes Engagement im Bereich Musiktheater mit dem Preis des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage ausgezeichnet. Die Zeitschrift OPERNWELT kürte die Chemnitzer Neuproduktion von Meyerbeers nunmehr vollständig vorliegender Oper „Vasco de Gama“ zur „Wiederentdeckung des Jahres 2013“.

 

Auch Neues Musiktheater hat in Chemnitz einen hohen Stellenwert. Mit „Paradise Reloaded (Lilith)“ brachte Chemnitz im März 2015 nach „Love and Other Demons“ bereits die zweite Deutsche Erstaufführung einer Oper von Peter Eötvös heraus.

 

Mit der Deutschen Erstaufführung des Musicals „Flashdance“ konnte das Chemnitzer Opernhaus 2014 der Aufführungstradition seiner Musicals einen vielbeachteten Höhepunkt hinzufügen. Der Bereich Kinder- und Jugendoper hat aus der Not einer fehlenden Kleinen Bühne 2015 eine Tugend gemacht: Die „Fünfkistenoper“ führt die Kleinsten unserer Zuschauer an verschiedene Aufführungsorte in den Foyers des Opernhauses. Sie ist zugleich ein äußerst fantasievoller Streifzug durch die Operngeschichte und eine Art Gebrauchsanweisung für das so faszinierende Genre.

 

Quelle: http://www.theater-chemnitz.de/sparten

Schauspielhaus
fac-akademie

 „Theater ist einfältig, wenn es nicht vielfältig ist.“  Bertolt Brecht

 

Bis zur Wende 1989, zu Karl-Marx-Städter Zeiten gehörte das Schauspielhaus zu den profiliertesten und fortschrittlichsten Häusern der DDR. Schauspieler wie Ulrich Mühe, Corinna Harfouch und Michael Gwisdek begannen hier ihre Laufbahn.

 

Bedeutende zeitgenössische Regisseure wie Frank Castorf, Hasko Weber, Michael Thalheimer und Armin Petras arbeiteten in Chemnitz. Seit der Spielzeit 2013/14 leitet Carsten Knödler das Schauspielhaus als Schauspieldirektor.

 

Quelle: http://www.theater-chemnitz.de/sparten

Robert-Schumann-Philharmonie
fac-akademie

„Der Künstler halte sich im Gleichgewicht mit dem Leben, sonst hat er einen schweren Stand.“ Robert Schumann

 

Seit 2007 ist Frank Beermann Generalmusikdirektor in Chemnitz. Unter seiner Leitung finden verstärkt CD-Produktionen statt. Die CD mit sämtlichen Konzerten für Klavier und Orchester von Mendelssohn Bartholdy, eingespielt gemeinsam mit dem Pianisten Matthias Kirschnereit, erhielt 2009 den ECHO Klassik. Die CD „Sinfonische Dichtungen von Hermann Hans Wetzler“ mit Frank Beermann und der Robert- Schumann-Philharmonie wurde für den ICMA 2011 nominiert.

 

Quelle: http://www.theater-chemnitz.de/sparten

Sommerspielstätte Küchwaldbühne
fac-akademie

2014      Pippi Langstrumpf

2015      Robin Hood

 

„.. An der Stelle der ehemaligen, 1909 errichteten „Küchwaldschänke“ entstand die 1960 eröffnete Freilichtbühne, die viele kulturelle Veranstaltungen bot, unter anderem ein Freilichtkino. Dieses Gelände war lange Zeit völlig verwildert, da sich nach der politischen Wende in der DDR kein neuer Betreiber dieses Komplexes fand.

Seit 2010 wird die Küchwaldbühne von dem Verein zur Förderung der Küchwaldbühne e.V. für Kinder– und Jugendtheater, Kleinkunst und Kammer– und Chormusik genutzt.“

 

Quelle: wikipedia

 

„…2009 gründet sich der Verein zur Förderung der Küchwaldbühne e. V. mit dem Ziel, die Küchwaldbühne nach 18 Jahren Schließzeit zu neuem Leben zu erwecken.

 

Schon 2010 wird mit großem Erfolg das Stück MOMO von Michael Ende aufgeführt. Dafür ist die Freilegung der inzwischen vollkommen zuge- wachsenen Bühne, die Herrichtung der Theateranlagen und die Sicherung des Geländes von Nöten. Nicht ohne Stolz können wir sagen: Wir haben es geschafft.

 

2011 folgt Emil und die Detektive. Mehr als 3000 Zuschauer erlebten das Stück. Außerdem schließt die Stadt Chemnitz einen langfristigen Mietvertrag mit dem Verein - für uns ein Zeichen der Wertschätzung unserer Erfolge.
Parallel wird die nachhaltige Sanierung der Gebäude unter Denkmal- schutzauflagen in die Wege geleitet und schreitet sichtbar voran.“

 

Quelle: http://www.kuechwaldbuehne.info

Impressum | ©2016 Volksbühne Chemnitz e.V. | Käthe-Kollwitz-Str. 7 | 09111 Chemnitz | Tel. 0371 - 666 18 98 | info@volksbuehne-chemnitz.de